Es geht los!

Fast pünktlich um 15:00 Uhr eröffnete unsere Kreis-Jugendfeuerwehrwartin Silke ihre Ansprache bei der offiziellen Eröffnung unseres 14. KJF-Zeltlagers in Rinteln. Organisatoren- und Helferteams, die Jugendfeuerwehren sowie zahlreiche Ehrengäste versammelten sich auf dem Sportplatz und lauschten ihren Worten: Viele Monate der Vorbereitungszeit stehen von nun an auf dem praktischen Prüfstand. Unzählige helfende Hände haben vor allem auch in den vergangenen Tagen dafür gesorgt, dass es heute losgehen kann.

Das Zeltlager bringt einige Neuerungen mit sich. Erstmals bietet der dekorativ und einladend gestaltete Marktplatz einen Treffpunkt für jedermann – Imbiss-, Getränke- und Süßigkeitenstände bieten ein umfangreiches Angebot. Ebenso neu im Programm sind die Workshops: Vom Bauen eines Schwedenstuhls, Slackline und Zumba bis hin zu Theater und Bandmusik ist für alle Jugendlichen etwas dabei. Aber auch Altbewährtes findet wieder seinen Platz im Wochenprogramm. Die Abenteuerausflüge führen die Teilnehmer/innen zur GeoChallenge nach Hannover oder in den Zoo nach Osnabrück, als Wettbewerbe stehen Mölkky, Schwamm-Völkerball und Cornhole auf dem Plan.

Auch die Grußwortredner, Dezernentin Frau Stüdemann, Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote, Karsten Becker (MdL) und Rintelns Bürgermeister Thomas Priemer, freuten sich mit allen Anwesenden darüber, dass es endlich losgeht. Teilweise wären sie selbst gerne mit bei den Ausflügen und Workshops dabei.

Besonders gefreut während der Eröffnung hat sich auch der Sachsenhäger Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart Thomas Bergmann, der von Silke für sein jahrelanges Engagement auf verschiedenen Ebenen mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet wurde.

Um es zum Abschluss mit Silkes Worten zu sagen: Nun liegt es an allen Beteiligten, aus der kommenden Woche eine unvergessliche Zeit zu machen.